Die Brücke auf die andere Seite

Der reissend‘ Fluss als Hindernis,
Die andere Seite als unerreichbar wirken lässt.
Doch irgendwo – ist – garantiert
Eine Brücke, die auf die andere Seite führt.

Was auch immer dich von deinen Zielen trennen mag,
Suche die Brücke, die dich auf  auf die andere Seite zu bringen vermag.
Auch wenn der Weg beschwerlich und mühsam ist,
Die Brücke ist da, vergiss das nicht.

Ich merk grad ich sollt lieber beim Fotografieren bleiben,
das kann ich wohl besser als Gedichte schreiben 😉
Da mir heute aber nichts besseres einfällt,
Lass ich diese Zeilen hier eingestellt.

Bevor ichs vergess, ich erwähns mal auf die Schnelle:
Das Foto zeigt die Brücke in der Nähe der Cholerakapelle.
Dank Graufiltermontage und meinem Stativ,
Das Wasser unter der Brücke samtweich verlief.

Doch war  ich nicht zufrieden , dacht mir dann irgendwie,
Am besten schaut es vermutlich aus als Highkey
Ich nahm das Foto und warf Lightroom an,
am Ende dieses Foto dabei heraus kam

Jetzt braucht‘ ich nur mehr einen passenden Text,
Doch wie immer war es diesbezüglich verhext.
Mir fielen die passenden Worte nicht ein,
also schrieb ich dieses Gedicht ins Textfenster rein 🙁

Da mir nach wie vor nichts besseres einfällt,
Werden diese Zeilen nun online gestellt.
Was ich mich jetzt nur grad frag:
Was da jetzt wohl als Kommentar kommen mag 😀

 

Die Brücke auf die andere Seite

Werft einen Blick darauf, und mir wär es recht: ein objektives Urteil ob gut oder schlecht.

Nutzt die Kommentarfunktion, schreibt mir zurück:
Seid ihr enttäuscht oder gar entzückt?

Am coolsten wärs, wie kanns anders sein?
EIn Feedback, vielleicht in Form eines Reims? 😉

13 Kommentare
  1. Jörg S.
    Jörg S. sagte:

    Hi Michael,

    das Motiv an sich finde ich klasse, allerdings ist mir persönlich das Bild durch die High-Key Umsetzung viel zu hell und damit auch zu unruhig. Mein Auge findet keinen Ruhepunkt und wandert ziellos im Bild umher, was sehr schade ist, da es im Grunde sehr viele Details zu entdecken geben würde. An einem Windstillen Tag aufgenommen, mit sauberen Grautönen, ohne High-Key wäre das Bild für mich der Knaller.

    Das reimt sich jetzt zwar nicht, war aber ehrlich und garantiert subjektiv. 😉

    Servus und trotzdem ein schönes Wochenende
    Jörg

  2. Michael
    Michael sagte:

    Hi Jörg!

    Danke für das Feedback. Ja, so übersteuerte Bilder habens nunmal an sich, dass sie aufrüttelnd wirken. Es sollt auch in diese Richtung gehn, offenbar hats nicht geklappt…

    Eigentlich sollte das Auge eher Links unruhig sein (dunkel, bewegte Bäume, Felsen) und Richtung rechts sollte es dann angenehmer werden (heller, ruhiger, „das Licht“ am Ende der Brücke)

    Das wäre der ursprüngliche Plan gewesen – aufn Wind hab ich eh keinen Einfluss 😉 – aber in diesem Fall hats gepasst (= „stürmische“ Seite)

    Hätt ich das aber so geschrieben, dann wärs wieder zu melancholisch und depressiv bewertet worden… aber die Idee wär schon eher Richtung „Brücke auf die bessere Seite (des Lebens)“ gewesen…

    Über nen Reim hätt ich mich trotzdem gefreut,
    aber vielleicht versuchst du es später erneut?
    Hab ja nun einen neuen Kommentar geschrieben,
    ich denk du wirst ihn sicher lesen 😉

    lg Michael

    ps: Wünsch dir auch ein schönes Wochenende,
    daher vergiss nicht deine Sonnnenblende 😀

  3. Janine
    Janine sagte:

    Michael mein Kompliment
    gar richtig schön ist dieser Moment

    Doch pflicht ich dem Jörg bei
    auch mir ist das zu viel Aufhellerei

    Der Himmel und besonders die rechte Ecke
    finde ich gar allzu augenblendend helle

    Das ein bischen dunkler
    und das Wasser wirkt Wunder

    ____

    Soviel zum Thema ich habs wenigstens versucht, dass deine Prosa oben nicht allzu allein dasteht. 😀 Der Anfang war gut, hat aber leider auch hinten raus etwas nachgelassen. 😉

    Beste Grüße
    Janine

  4. Michael
    Michael sagte:

    Hi Janine!

    Danke dass du zu haben bist für so nen Spaß,
    mit Schmunzeln ich deinen tollen Reim gerade las.

    Deine Kritik ich mir zu Herzen nehm
    und beim nächsten Mal das Foto nicht mehr so erhell 😀

    Mal schauen was der Jörg noch so treibt
    Ich hoff er hier noch nen kreativen Reim reinschreibt. *g*

    Denn eins ist Fakt, er ist sehr kreativ
    Das merkte ich sofort, als ich seinen Blog aufrief.

    Ob Alex was reimt? Wir werden mal schaun…
    vielleicht ist er zu beschäftigt mit seinem Zitronenbaum 😀

    Das wär auch ok für mich – denn eines ist glasklar
    In Sachen Zitronenfotografie – … da ist er ne Art Superstar! 😉

    —————–
    Hahaha…. Sorry, bin heut gut drauf – die Worte nicht zu ernst nehmen 😉

    lg Michael

  5. Jörg S.
    Jörg S. sagte:

    Der Micha gibt ja doch keine Ruh
    drum reim ich jetzt juchhu

    Doch mein Reim ist kein genuss
    drum mache ich auch gleich wieder schluss

    Doch wünsche ich Euch, oh welche Freude
    ein vergnüglich schönes Wochenende

  6. Michael
    Michael sagte:

    Ja da merkt ma halt wieder, dass die größten Dichter der Welt noch immer aus Deutschland hervorgebracht wurden 😀

    Des kann jetzt nur mehr der Alex toppen – ich bin gespannt wie ein Pfitschipfeil!

  7. Alex
    Alex sagte:

    Hallo Michael,

    mit meinem Zitronenbaum war ich lang beschäftigt,
    deshalb bin ich erst jetzt, ganz geschäftig,

    hier auf deiner Seite, um deinen Beitrag zu lesen,
    doch muss auch ich, mit meinem ehrlichen Wesen,

    dir sagen, dass im Bild das helle Strahlen,
    mir nicht so ganz mag gefallen.

    Der Fluss, wie er seidig dahinfließt, gefällt mir sehr gut,
    doch, wie der Jörg schon sagt, das Auge schwer ruht.

    Jetzt fällt mir nix mehr ein,
    also lass ich’s lieber sein 😉

    Gruß,
    Alex

  8. Werner
    Werner sagte:

    Die Idee für`s Bild, die ist sehr fein
    – so ist es damit -so soll es sein.
    Auf diesem Foto jedoch ist das Licht
    nicht so wie es könnte: es fehlt im schlicht
    die Ruhe und Gelassenheit,
    mehr Tönung, im Blattwerk weniger Zeit.
    Das alles sei gesagt und konstruktiv
    Das nächste Mal geht nichts mehr schief

    Lg,
    Werner

  9. Michael
    Michael sagte:

    Vielen Dank euch allen,
    Euer Feedback hat mir sehr gefallen 😀

    Sollt ich irgendwann das Fotografieren sein lassen,
    werd ich mich mit der Dichtkunst befassen 😉

    lg Michael

  10. Paleica
    Paleica sagte:

    hahaha ich musste sehr schmunzeln! das foto ist wunderschön, aber deine lustigen zeilen haben mich ein bisschen davon abgelenkt 🙂
    ich hab am sonntag samtwasserfotos im japanischen garten gemacht und hoffe, ich komme bald dazu, sie zu bearbeiten, dann schieb ich mal nen post zwischen die ganzen urlaubsfotos. von meinem burg liechtenstein-spaziergang hab ich ja acuh noch so viele O_o

  11. Michael
    Michael sagte:

    Hi Paleica!

    Na dann bin ich aber mal gespannt 🙂

    Freu mich schon auf die Fotos!

    lg Michael

  12. Rewolve44
    Rewolve44 sagte:

    Mir persönlich stört das helle nicht so im Foto ich finde sogar das es durch die Langzeitbelichtung das seidige Wasser in hell es auch dazu passt.
    Wäre es nicht Schwarz/Weiß würde die Überbelichtung wahrscheinlich gar nicht auffallen.

    Die Reime in den Kommentaren finde ich auch lustig, einmal etwas anderes.

    Lg,
    Rewolve44

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf + acht =