(Leider) letzter Tag des Krimml-Urlaubs, aber dafür der sonnigste! Grund genug nochmals auf die Berge rauf zu fahren – und zwar mit der Wildkogelbahn. Mein Ziel: Den „Frühmesser“ mit 2.233m Seehöhe zu besteigen. Die Wanderung beginnt bei der Bergstation der Wildkogelbahn. Über einen Forstweg geht es Richtung Gasthaus „Wolkenstein“, welches im Sommer leider... (mehr...) | Share it now!

Das Hollersbachtal ist das Nachbartal vom Habachtal, welches ich am Tag 4 meines Urlaubs besuchen konnte. Am Parkplatz in der Nähe des Gasthauses „Seestube“ (leider bis September geschlossen) begann die Reise. Es wird ein eigener „Bachlehrpfad“ angeboten, der durchaus interessant ist. Anhand von vielen Informationstafeln wird die Flora und Fauna entlang des Baches... (mehr...) | Share it now!

Jeder der im Pinzgau Urlaub macht, sollte unbedingt den Weißsee besuchen. Ich bin jedes Jahr zu Besuch und das erste Mal ohne Hund unterwegs. Daher konnte ich auch den „Hans Gruber Steig“ gehen, welcher mit Leitern zum oben liegenden Gletschersee führt. Was soll ich sagen? Zwar ist es extrem traurig, wie stark der Gletscher zurück gewichen ist und wieviel Schmelzwasser hier... (mehr...) | Share it now!

Regen, Regen, Regen… der ganze 5. Tag meines Krimml-Urlaubs war mit Regen verbunden. Ideal, dass genau an diesem Tag das Schaubergwerk Hochfeld im Untersulzbachtal geöffnet hatte. Am malerischen Sulzbachfall vorbei führte mich der Weg zur „Knappenstube“, wo bereits die ersten Leute auf eine Führung warteten. Die Führung selbst dauerte 1,5 Stunden – eine sehr lange... (mehr...) | Share it now!

Das Habachtal hatte ich bereits die vergangenen Jahre besucht. Da mein Hund nicht gerade der Jüngste war, wanderten wir immer vom Alpengasthof „Alpenrose“ hinunter ins Tal. Dieses Jahr jedoch wollte ich tiefer ins Tal wandern und so entschloss ich mich die „Neue Thüringer Hütte“ zu besuchen. Mit dem „Smaragdbus“ ging es am Vormittag zum Gasthof... (mehr...) | Share it now!

Nachdem ich die Kitzlochklamm abgegangen bin, machte ich noch einen Abstecher zur Sigmund-Thun-Klamm in Kaprun. Der Eintritt für die Klamm beträgt derzeit 5,50 €,  was relativ hoch erscheint, da man die Klamm in etwa 30 Minuten durchwandern kann. Man kann aber zusätzlich gratis (also auch ohne Eintritt zu zahlen für die Klamm) das angrenzende Kraftwerk-Haus des „Verbunds“... (mehr...) | Share it now!

Aufgrund ungünstiger Wettervorhersagen entschied ich mich am 3. Tag meines Urlaubs die Kitzlochklamm und die Sigmund-Thun-Klamm zu besuchen. Sollte es spontan zu schweren Regenfällen oder gar Unwettern kommen, könnte ich relativ schnell den Ausflug abbrechen, da beide Ziele innerhalb einer Stunde begehbar wären (ohne Fotografie) Da das Wetter jedoch stabil blieb, war es möglich beide Orte... (mehr...) | Share it now!

Wer in Krimml und Umgebung verweilt, sollte auf jeden Fall die Wasserfälle besuchen. Der – nach eigenen Angaben – fünftgrößte Wasserfall der Welt, ist atemberaubend schön und faszinierend zugleich. Bei meiner Route in die Krimmler Ache – dort wo der Wasserfall entspringt – ist der Wasserfall ein fixer Bestandteil der Strecke. Vom Parkplatz in Krimml (5 €... (mehr...) | Share it now!

Am ersten Tag meiner Ankunft im wunderschönen Hochkrimml gab es perfektes Wetter. Grund genug dem Plattenkogel einen Besuch abzustatten. Dank Mondschein und gutem Wetter war auch ein spätes Heimkommen gegen 21:00 kein Problem – und jeder Fotograf weiß, dass die schönsten Aufnahmen beim Sonnenauf- oder Sonnenuntergang entstehen ;-) Startpunkt war die Duxeralm auf der... (mehr...) | Share it now!

Sindy im Blumenfeld :-) Aufgenommen 2014 in Salzburg ... (mehr...) | Share it now!

Am vorletzten Tag unserer Reise entschlossen wir uns den Gebirgssee Weißsee auf 2.300m Seehöhe zu besuchen. Leider spielte das Wetter überhaupt nicht mit, wir fuhren im Regen hinauf und, nach einer kurzen Kaffeejause auf der Rudolfshütte, im Regen auch wieder hinunter. Ganz kurz nur hatten wir ein kleines Sonnenloch erwischt, wo dann imposante Aufnahmen des Gletschersees entstanden. ... (mehr...) | Share it now!

Das Habachtal liegt mitten im Nationalpark hohe Tauern und ist eines der schönsten Täler vor Ort. Vor einiger Zeit wurde dort der „Smaragdweg“ angelegt, welcher das Habachtal und seine Flora und Fauna vorstellt. Bereits beim letzten Besuch konnte ich wunderbare Eindrücke der Landschaft mitnehmen und ich wollte unbedingt meiner Freundin und Coco diese Perle der Natur zeigen. Mit... (mehr...) | Share it now!