Aufgrund ungünstiger Wettervorhersagen entschied ich mich am 3. Tag meines Urlaubs die Kitzlochklamm und die Sigmund-Thun-Klamm zu besuchen. Sollte es spontan zu schweren Regenfällen oder gar Unwettern kommen, könnte ich relativ schnell den Ausflug abbrechen, da beide Ziele innerhalb einer Stunde begehbar wären (ohne Fotografie)

Da das Wetter jedoch stabil blieb, war es möglich beide Orte zu besuchen.

Zuerst fuhr ich nach Taxenbach um die Kitzlochklamm zu durchqueren. Die Klamm zeichnet sich durch ihre steilen Steganlagen aus und für die hohen, engen Schluchtwände. Teilweise muss man sogar durch Höhlen/Tunnel gehen – sehr beeindruckend!

Wer sich etwas Zeit nimmt verbringt etwa 1,5 Stunden in der Klamm – vor allem wenn er – wie ich – viele Fotos dabei macht. Für Kletterer gibt es einen beeindruckenden Klettersteig und wem so etwas zu extrem ist, der kann den Kletterern von den Steganlagen problemlos zusehen, wie sie an den Wänden entlang kraxeln.

Der Eintritt kostet 6 € pro Person (Erwachsene) – ein fairer Preis für das, was man geboten bekommt. Die Anlage kann man auch mit Hunden besuchen, ich war vor einigen Jahren bereits mit meinem Münsterländer in der Klamm.

Anbei die Foto-Eindrücke:

2016_08_15_12-04-42_1

SONY NEX-5N (22mm, f/5.6, 1/125 sec, ISO100)
Der große Wasserfall, der einem gleich beim Eingang der Klamm begrüßt

2016_08_15_12-06-40

SONY NEX-5N (18mm, f/4, 1/60 sec, ISO200)
Aufgrund der Steinschlag-Gefahr sind viele Abschnitte überdacht oder mit Stahl-Netzen gesichert

2016_08_15_12-07-12_1

SONY NEX-5N (18mm, f/4.5, 1/80 sec, ISO100)
Romantisch ist es allemal

2016_08_15_12-08-09_1

SONY NEX-5N (20mm, f/4.5, 1/80 sec, ISO100)
Das Wasser hat über Jahrmillionen tiefe Spuren hinterlassen

2016_08_15_12-10-55_1

SONY NEX-5N (18mm, f/4.5, 1/80 sec, ISO100)
an überhängenden Felsen wächst Gras

2016_08_15_12-28-53_1

SONY NEX-5N (18mm, f/4.5, 1/80 sec, ISO100)
384 Stufen muss man hier hinauf

2016_08_15_12-42-18_1

SONY NEX-5N (18mm, f/4, 1/80 sec, ISO100)
Bei diesem Foto sieht man schön, welche Höhenunterschiede es gibt

2016_08_15_12-44-52

SONY NEX-5N (18mm, f/4.5, 1/80 sec, ISO100)
Die Brücke führt direkt ins „Kitzloch“

2016_08_15_12-50-20_1

SONY NEX-5N (18mm, f/4.5, 1/80 sec, ISO100)
Auch architektonisch bietet die Klamm einiges – es ist beeindruckend, wie die Stege in die Klamm gebaut wurden

2016_08_15_13-05-24_1

SONY NEX-5N (18mm, f/3.5, 1/30 sec, ISO3200)
Die Beleuchtung des Kitzlochs ist… etwas gewöhnungsbedürftig 😉

2016_08_15_13-09-08

SONY NEX-5N (18mm, f/4, 1/60 sec, ISO2000)
Selfie 😉

2016_08_15_13-15-13

SONY NEX-5N (210mm, f/6.3, 1/400 sec, ISO500)
Auch am Klettersteig ist man vor den Fotografen nicht sicher 😉

Karte:

Die Links zur kompletten Serie:

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Krimml 2016 – Tag 3 – Kitzlochklamm […]

  2. […] Krimml 2016 – Tag 3 – Kitzlochklamm […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × 1 =