Blendenflecken – auch bekannt unter „Lens Flares“ – war das dritte Thema des Projekts 1614 und sollte an und für sich keine Probleme darstellen – immerhin bekommt man die Lens Flares schneller aufs Bild als einem lieb ist…

Doch irgendwie wollte es nicht so richtig bei mir klappen – was auch immer ich probierte – entweder spielte das Wetter nicht mit oder die Flares blieben aus… letztendlich wurde es ein Foto, das eigentlich nur testweise aufgenommen wurde und nicht fürs Projekt gedacht war…

Anbei eine Chronologie der Versuche…

23.03.2014 – der erste Versuch… die schönsten Flares macht die Sonne, also nichts wie raus…

Was mich erwartet ist ein Regenschauer… leider nichts geworden

30.03.2014 – wer sagt, dass man unter Wasser keine Flares erzeugen kann? Und wetterunabhängig wären wir auch noch obendrein… gedacht, getan…

Der Blick aus dem Wasser in die Sonne sieht recht interessant aus, Flares sind leider keine dabei… aber macht ja nix, wir haben ja noch die nächste Woche…

05.04.2014 – mit dem Fisheye und dem 10-20er bewaffnet sollte es kein Problem darstellen, Flares zu erzeugen… und es sollte ja sonnig sein… ideal also um den Türkensturz zu besuchen…

Tja, die Sonne sah dann so aus… wieder nichts…

Heute dann der nächste Versuch… „ab und zu sonnig“ sollte es wieder sein… nur irgendwie nie dort, wo ich gerade bin… da regnet es sogar 😉

Letztendlich ist es dieses Foto geworden… das ist eine Langzeitbelichtung mit 1,5 Minuten – eigentlich nur um zu testen, ab wann es richtig rauschig wird… und der strahlende Himmelskörper in der Mitte ist nicht die Sonne, sondern der Mond… auf den ist wenigstens noch Verlass… ist nichts besonders, aber das Beste, was ich auftreiben konnte… bisserl aufgehübscht noch, damits nicht ganz so fad ist… wie heißts so schön: dabei sein ist alles 😉

ps: Flares mit Blitzeinwirkung hätt ich auch probiert – aber leider dran gescheitert… da braucht man schon eine Lupe, um da Flares zu erkennen 😉
7 Kommentare
  1. Markus
    Markus sagte:

    Ich hatte auch so meine Probleme mit den Flares! Habs auch erst zum Schluss geschafft ein Foto zu machen das einen schön sichtbaren Blendenfleck hat.

    Ich finde ein Foto gut gelungen. Sieht aus als hättest du es durch eine Glasscheibe Fotografiert. Der Flare der Sonne hat irgendwie eine ineressante Form.

    lg
    Markus

  2. Netty
    Netty sagte:

    Cooles Foto – mit den Lensflares haben wir uns alle etwas schwer getan, soweit ich das mitbekommen habe 😉
    LG, Netty

  3. Alex
    Alex sagte:

    Hallo Michael,

    den Mond als Lichtquelle für Flares zu benutzen ist natürlich auch mal was. Wie kommt man auf sowas?

    Gruß,
    Alex

  4. Michael
    Michael sagte:

    Hi Alex.

    Wie gesagt, war nur ein Test für Langzeit Belichtung. 😉

    War selbst überrascht über den Effekt.

    Hätte ich gewusst, dass das das beste Foto werden wird, hätt ich die Bildgestaltung auch besser gewählt.

    LG Michi

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Titelfoto ist übrigens jenes von der Türkensturz-Wanderung am 05.04.2014, wo es ja bekanntermaßen keine Sonne […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 + zehn =